Start

Der Seniorenrat des Landes Brandenburg e.V.

 

 

 

 

18.05.2022

Wie weiter mit der Pflege?

Die Pflege liegt schon seit geraumer Zeit am Boden und zwingt Mitarbeitende dazu, teilweise Übermenschliches zu leisten und ihre psychischen und physischen Grenzen zu überschreiten. Insbesondere seit Corona ist das Pflegepersonal gebeutelt. Wurden sie noch vor einem Jahr für ihren Einsatz hoch gelobt und mit 1000,00 € Coronaprämie belohnt, so lässt man sie jetzt allein und setzt sie durch die befristete einrichtungsbezogene Impfpflicht unter einen enormen Druck. Es muss endlich Schluss damit gemacht werden, dass aufgrund dessen immer mehr Fachkräfte der Pflege unwiderruflich den Rücken kehren.  Die Pflege wird von der Politik schon seit Jahren in Stich gelassen und das hat zu der Situation geführt, in der wir uns heute befinden. Gesundheitsberufe müssen attraktiver gestaltet werden. Stattdessen wird aber der Pflegeschlüssel zu Lasten der Leistung geschröpft. Und nun wird mit der einrichtungsbezogenen Impfpflicht die Pflege an den Rand des Zusammenbruchs getrieben. Unter den aktuellen Bedingungen ist der Versorgungsauftrag für die dem Pflegepersonal anvertrauten Menschen nicht mehr in vollem Umfang erfüllbar.     Machen wir uns deshalb stark für eine Pflege mit Herz und fordern wir Rahmenbedingungen von der Gesetzgebung ein, die der Pflege und dem Gesundheitswesen eine Zukunft geben und die die Arbeit, der in der Pflege Tätigen endlich angemessen würdigt und honoriert.

Renate Schneider                                                                 Wolfgang Puschmann

Seniorenbeirat Bradnenburg a.d.H.                                Vorsitzender SRLB e.V.


04.05.2022

Der Seniorenrat des Landes Brandenburg e.V. unterstützt und befürwortet die Petition an den Bundestag der Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesseniorenvertretungen sowie das Statement des Seniorenbeirates Großbeeren:

Petition an Bundestag

Statement Großbeeren


11.04.2022

Die 28.Brandenburgische Seniorenwoche findet im Zeitraum vom 12. Juni -19.06.2022 statt.

 

Das Motto lautet:   „Für ein lebenswertes Brandenburg – solidarisch, aktiv, 

                        mitbestimmend, für alle Generationen“

 

Die Eröffnungsveranstaltung findet am 11. Juni 2022 in Falkensee statt.

 

Schirmherr der Brandenburgischen Seniorenwoche ist Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke.


11.04.2022 Der Seniorenrat des Landes Brandenburg unterstützt und befürwortet mit Nachdruck die Stellungnahmen der BASGO und dem Seniorenbeirat der Stadt Ludwigsfelde.

Stellungnahme BAGSO PM_Bundesregierung schliesst Aeltere von Entlastungsmassnahmen aus

 

Stellungnahme des Seniorenbeirates Ludwigsfelde:

Der Seniorenbeirat der Stadt Ludwigsfelde hat die Pressemitteilung der BAGSO sowie das Statement des Vorsitzenden des Kreisseniorenbeirats und der Behinderten-und Seniorenbeauftragten des Landkreises Teltow-Fläming zu den geplanten Energie-Entlastungsmaßnahmen der Bundesregierung zur Kenntnis genommen und unterstützt mit Nachdruck die Kritik daran, dass Rentner*innen bei den Entlastungsmaßnahmen nicht berücksichtigt werden.
Einer Pressemitteilung (MAZ vom21.02.22, S. 8) war zu entnehmen, dass fast jeder zweite Brandenburger Rentner mit mindestens 40 Beitragsjahren eine monatliche Rente von weniger als 1200,- € erhält. Auch nach 45 Beitragsjahren liege bei etwa jedem Dritten die Rente unter dieser Grenze. Bei steigenden Lebenshaltungskosten, (sehr) hoher Inflation und enorm steigenden Heiz- und Energiekosten ist diesen Menschen nicht zu erklären, warum sie von den (ohnehin nicht ausreichenden) Einmalzahlungen ausgenommen werden sollen (während Berufstätige unabhängig von der Höhe ihres Einkommens entlastet werden).
Die angekündigte Rentenerhöhung darf unserer Meinung nach nicht als Argument für die aktuell ausbleibende Einmalzahlung für Rentner*innen herangezogen werden, weil eine Rentenerhöhung auf Grund der weiter steigenden Lebenshaltungskosten notwendig ist, um  wachsender Altersarmut  entgegen zu wirken.
Wir unterstützen die Feststellung der BAGSO, dass die geplanten Entlastungsmaßnahmen der Bundesregierung nicht ausreichen und wir unterstützen den Appell der Seniorenbeauftragten sowie des Vorsitzenden des Kreisseniorenbeirats Teltow-Flaeming an die politischen und staatlichen Kräfte, bei der Planung von Maßnahmen die Belange der Älteren und Alten in unserer Gesellschaft nicht zu vergessen.
Dr. Vera Paul
Vorsitzende Seniorenbeirat Ludwigsfelde
Dietmar Lohrberg
Kiez-Treff-Lu-West
Heidi Hübner
Akademie 2. Lebenshälfte Ludwigsfelde

02.10.2021 Festveranstaltung zur 27. Brandenburgischen Seniorenwoche

Ministerpräsident Woidke hat in Lübben (Spreewald) die 27. Brandenburgische Seniorenwoche unter dem Motto „Für ein lebenswertes Brandenburg – solidarisch, aktiv, mitbestimmend, für alle Generationen“ eröffnet und dankte den ehrenamtlichen Seniorinnen und Senioren für ihren Einsatz.  Die 27. Brandenburgische Seniorenwoche geht noch bis 10.10.2021.

(Foto: Wolfgang Luplow, AWO)

Pressemitteilung Berlin.de:

27. Brandenburgische Seniorenwoche

 

Pressemitteilung RBB:

27. Brandenburgische Seniorenwoche

 

Pressemitteilung Märkischen Allgemeinen Zeitung:

27. Brandenburgische Seniorenwoche

 

 

 

 


Newsletter

Wir halten Ihre Daten privat und teilen sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen. Zu unserer Datenschutzerklärung.

Aktuell