Sie sind hier:/Beschlüsse der Mitgliederversammlung des SRLB am 15.03.2018

Beschlüsse der Mitgliederversammlung des SRLB am 15.03.2018

Sehr geehrte Medienvertreter,

am 15.03.2018 fand die Mitgliederversammlung des Seniorenrates des Landes Brandenburg statt.

Durch die Mitgliederversammlung wurden einstimmig

  1.  der Forderungskatalog zur Verbesserung der gesundheitlichen Versorgung im Land Brandenburg und
  2.  die Forderung nach einer Gesetzesinitiative für ein Seniorenmitwirkungsgesetz im Land Brandenburg

beschlossen.

Forderungen des Seniorenrates im Land Brandenburg e. V. (SRLB) zur gesundheitlichen Versorgung im Land Brandenburg:

  • Die Kommunen müssen die Verantwortung für die Infrastruktur der medizinischen und gesundheitlichen Versorgung in ihrem Zuständigkeitsgebiet übertragen bekommen. Um diese Aufgaben zu erfüllen, ist ihnen der notwendige finanzielle Ausgleich zu erstatten. Insofern sehen wir Land und Bund in der Pflicht.
  • Der Einfluss der kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg muss im Sinne der Versorgungspflicht auf ein überschaubares und der ärztlichen Selbstverwaltung dienendes Maß zurückgeschraubt werden.
  • Verbindliche Einflussnahme und Steuerung der Landesregierung und der Kommunen auf die Entscheidungen der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg bei der ärztlichen Versorgung in den stadtfernen ländlichen Bereichen.
  • Verbesserung der fachärztlichen Versorgung, auch in ländlichen Gebieten.
  • Planungshoheit der Kommunen bei dem Ausbau der medizinischen Versorgungszentren.
  • Ausbau von geriatrischen, gerontopsychiatrischen und neurologischen Zentren.
  • Verbesserung der notärztlichen Versorgung.
  • Verbesserung der Notrufverfahren und Verkürzung der Anfahrzeiten zu Notfällen durch die Ambulanzen.
  • Schulung der Ärzte im Umgang mit alten Menschen auch im Hinblick auf die hohe Anzahl der Menschen mit Demenz.
  • Verbesserung des Sprechstundenmanagements in den Arztpraxen (Terminvergabe, Wartezeiten etc.).
  • Stärkung der Palliativversorgung ambulant und stationär.
  • Einbindung der ambulanten Pflegedienste in die Gesundheitsversorgung durch finanzielle Anreize.
  • Zeitnahe Umsetzung der Forderungen.

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Puschmann
Vorsitzender SRLB

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an

Seniorenrat des Landes Brandenburg e.V.
Breite Straße 9a
14467 Potsdam
Tel. (0331) 601 29 91
Fax (0331) 817 00 52
Email: seniorenrat-brandenburg@t-online.de
Geschäftszeiten:  Montag bis Freitag 9-13 Uhr

2018-10-15T12:55:25+00:0015. 03. 2018|Categories: Allgemein|